NEWS ( Juli 2021)

Kastlwand: Routensperrungen aufgehoben

Sperrungen am Triangelturm aufgehoben


Hinweis an alle Drohnenflieger

Da ihr ja sicher alle euren Drohnenfüherschein gemacht habt und auch hoffentlich einen Versicherungsschutz habt solltet ihr ja eigentlich wissen, dass das Fliegen in Verbotszonen wie zb. Naturschutzgebieten ein absolutes No Go ist und auch mit empfindlichen Strafen geahndet werden kann. Oder?


Neue Kategorie: "Gschichtln"

Dass man sich sportlich-bersteigerisch auch diesseits des 10 Grades gut verausgaben kann erzählt uns Simon Bauer in der neuen Kategorie "Gschichtln".

Schönhofen mal anders

Very inspiring...


Aktuelle, saisonbedingte Sperrungen im südlichen Frankenjura

Sperrung wegen Uhubrut am Bärenkopf im Altmühltal

Im Bereich des Bärenkopfes brütet ein Uhu. Die Routen Zentrum, Kurzprogramm, Südwand, Schlumpfweg und Trugschluß sind deswegen bis auf weiteres gesperrt. Evtl. muss der Sperrungsbereich nach Ostern noch vergrößert werden, im günstigsten Fall kann der gesperrte Wandbereich aber in absehbarer Zeit wieder geöffnet werden.

Eberhard Zieglmeier, Gebietsbetreuung Altmühltal
01.04.2021 (nein, kein Aprilscherz)


Kallmünz, Roter Fels, nicht mehr gesperrt.

Roter Fels
Die Sichtung eines Uhus konnte bisher nicht bestätigt werden. Deshalb wird der Fels hier auf Juraclimbs nicht mehr als gesperrt gekennzeichnet.

30.03.2021


Donaudurchbruch, Bischofsbucht

Alle Routen im gesamten Wandbereich zwischen Route "Emanzenschanze" (links) und "Weltenburger Pfeiler" (rechts) sind bis auf weiteres wegen Vogelbrut gesperrt.


Allgemein

Bitte beachtet außerdem die regelmäßigen, zeitlich befristeten Sperrungen verschiedener Felsen im gesamten Klettergebiet. Zudem gibt es gelegentlich weitere Sperrungen einzelner Felsen je nach Brutsituation. Beachtet also auf jeden Fall immer die Beschilderung am jeweiligen Kletterfels.


Zur Erinnerung:

Im Gegensatz zum nördlichen Frankenjura werden Sperrfristen im südlichen Frankenjura praktisch nie vorzeitig aufgehoben. Es ist also eine ganz dumme Ausrede und schützt auch vor Strafe nicht wenn man behauptet, man habe irgendwo "im Internet" gelesen irgendeine Sperrung sei vorzeitig aufgehoben worden. (Das hat man letztes Jahr öfter mal gehört...)

Viel Spass beim Klettern!


Sektor Wildwechsel (Essing) - Fertig saniert!

Simon Bauer hat ganze Arbeit geleistet:

Die Routen "Kaa", "Tanz der toten Tiere" und "Wilde Wölfe" sind saniert und wieder bekletterbar.

Alle alten Haken der Routen wurden entfernt und durch neue Bühlerhaken ersetzt. Insgesamt wurden 21 neue Bühler gesetzt.

Vielen Dank an Simon!

Neutourenerschließer bitte beachten

Von Eberhard Zieglmeier kommt sinngemäß der folgende Appell:
Die in den Kletterkonzeptionen festgelegten "legalen" Wandbereiche sind teilweise relativ eng definiert und umfassen unter Umständen NICHT die angrenzende Felsen oder Wandbereiche. So sind zb. an der Penker Wand die Bereiche links und rechts der existierenden Routen bzw. rechts der Abseilpiste "Zone 1" und somit absolute Tabuzone fürs Klettern und erst recht für Neutouren. Bitte haltet euch an diese Regelungen um die Kletterkonzeption / Klettererlaubnis hier nicht zu gefährden. Im Zweifelsfall bitte immer erst Nachfragen und dann erst Bohren. Wer nicht weiß wen er fragen soll einfach mal bei juraclimbs nachfragen...


Juraclimbs V4 Testbetrieb

Dies ist die neue Version von Juraclimbs. Momentan läuft sie noch im Testbetrieb, allerdings sind jetzt die aktuellsten Daten hier zu finden.

Hinweis: Die Seite funktioniert im Internet Explorer 11 (IE, die alte Spassbremse) nicht besonders gut, bitte benutzt einen anderen Browser bis das behoben ist.

Was ist neu?
* Leichte optische Verbesserungen bei der Darstellung der Routen.
* Wir haben wieder Userbilder
* Kommentare sind sichtbar.
* In ein bis zwei Wochen werde ich auch die Anmeldung frei schalten so dass sich neue und alte User wieder registrieren und anmelden können.
* User der alten Site können ihr Konto dann wieder aktivieren und somit ihre alten Kommentare bearbeiten und auch ihre alten Bilder wieder freischalten (sichtbar machen).


Parken und Klettern am Rohrbacher Kletterfels

Von Edgar Göhr kommt die Nachricht, dass sich leider nicht Jeder an die mit dem Eigentümer vereinbarte Regelung zum Parken in Rohrbach hält und entsprechende Beschwerden vorliegen. Falls die Regelung nicht funktioniert will der Eigentümer den Fels zum Klettern sperren.

Deshalb hier noch mal die Beschreibung des Zugangs:

Parken im Ortsbereich Rohrbach in der Straße „Frauenwiesen“ und dann zu Fuß 500 m der Staatsstraße Richtung Carolinenhütte/Hohenfels folgen.
Aufgrund der Eigentümersituation nicht in unmittelbarer Nähe zum Fels parken.
Striktes Parkverbot auch in der Zufahrt und dem Gelände der Eisengießerei Carolinenhütte. Falschparker gefährden das geduldetet Klettern!

25.04.2020

Letzte Änderung: 2021-07-21 (14 Tage)