Bischofsbucht C

Gut im Frühjahr, Gut im Sommer, Gut im Herbst, 25 m, Plattenkletterei
Google Maps | Open Street Map | GPS: 48.898876,11.826615
Der rechte Sektor C umfasst alle Routen im Bereich "Unerträgliche Gewichtigkeit des Seils" und ist der erste Sektor den man beim Abstieg erreicht.
Von Kelheim Richtung Stausacker. Nachdem man die Donau erreicht hat und nach einer markanten Kurve Parkoptionen. Man läuft ca. 50m zurück und folgt dem Wandweg bergauf zum Keltenwall.Hier immer weiter geradeaus. (Den Aussichtspunkt rechts liegen lassen). Nach ca. 250m steht rechts ein kleines Sackgassenschild im Wald. Dem Pfad im weiten Linksbogen bis zu den Felsen folgen. Dies ist die einzige legale Option um an den Wandfuß zu gelangen. Auf keinen Fall über die Felsen abseilen. (Ausdrücklich verboten!)
  • Routen Links -> Rechts Grad Höhe Sicherung Erstbegehung
  • Die unerträgliche Wichtigkeit des Seils 9 25 m
    E. Z.
    Der "direkte" (linke) Einstieg zur "Gewichtigkeit". Für sich alleine schon verd. schwer und insgesamt schwerere als die Normalovariante. Wegen des Rests in der Mitte erhöht sich die Nominale Schwierigkeit jedoch nicht.
  • Die unerträgliche Gewichtigkeit des Seils
    9 25 m
    E. Z. , 1989
    Super Plattenklettererei. Scharfe Schuhe helfen. Unten schwer und oben schwer, dazwischen No Hand Rest. Geschickte Leute können sich dort sogar die Schuhe ausziehen...
  • Winner 8+/9- 17 m
    H. E. , 2004
    einstieg wie winner, dann rechts boulder übern bauch. Ausrüstung: 10 Bühler + 1 Baumschlinge
  • Loser 7+ 15 m
    H. E. , 2004
    rechts von der "unerträglichen gewichtiglkeit...", steiler einstieg mit linksquerung bis riss(verschneidung) und diesen über baum und verschneidung gerade z. uh.