Prunner Turm [Prunn]

Gut im Frühjahr, Gut im Herbst, Wintergeeignet, 45 m, Plattenkletterei
Google Maps | Open Street Map | GPS: 48.954436,11.731872
Einer der markantesten Felstürme des Altmühltals. Der Gipfel darf im Gegensatz zu den meisten anderen Felsen betreten werden. Routen zwischen 3 und 9+. Einige der absoluten Platten-klassiker des Altmühltals finden sich hier. (zb.:Totenvogel 7+, Oberbayerische Analyse 8+).

Super Kinderfreundlich. (Kinderwagentauglich) Allerdings bitte bei allen Routen rings um den "Schiefen Riss" auf Steinschlag achten!

Keine Sperrungen bekannt. Achtung aufs Seilende: Zum Umlenken der langen Touren ist mindestens ein 80m Seil erforderlich!
Parken in Prunn z.B. auf dem Wanderparkplatz. Privatstrasse zu einzelnem Haus hoch und nach links zu markantem Turm mit Gipfelkreuz.
  • Routen Links -> Rechts Grad Höhe Sicherung Erstbegehung
  • Westgrat 2 45 m
    ?
    vom Tal aus gesehen, die linke Kante des Prunner Turms. Zugewachsen, aber immer noch möglich. Nach dem Einstieg links herum auf den Turm. Größtenteils selbst abzusichern. Ausrüstung: unten ein bühler, ansonsten mit der alpinschlosserei nach belieben +/- dichtmaschig zuzustricken.
  • SW-Wand 6+ 45 m
    S. G. , 1977
    Steigt links vom Totenvogel ein, quert dann nach rechts. (evtl. Stand) Abschließend Riss / Verschneidung zum Ausstieg. 1. frei S. Gschwendtner 1977 Ausrüstung: Keile!
  • Totenvogel
    7+ 40 m
    B. , 1982
    Traumtour, aber nicht ohne! Es gibt im Prinzip drei Einstiegsoptionen: Eine Warmduschervariante ganz links. Eine mittlere bei der man vor dem ersten Haken sauber klettern muss und danach noch eine "Traudichstelle" hat und das Original rechts: Unangenehm bis zum ersten H. Ausrüstung: Mittlerer Rock vor dem 1. Haken. Am Band zw. 1. und 2. Haken SU möglich.
    Vorsicht: 80 m Seil erforderlich wenn man bis ganz oben geht!
  • Müslifrau
    8+/9- 28 m
    I. K. , 1999
    Nette, lange Route. Einstieg wie Müsliman, links der Verschneidung, Nach dem Riss dann links auf die Wand. Ausgesprochen kleingriffige und kleintrittige Schlüsselpassage.
  • Müsliman 8 25 m
    H. B. , 1982
    War mal 7+, dann 8-, aber 8 passt auch, oder? Ausrüstung: Kleiner Keil an der Crux möglich
  • Schiefer Riss 7+ 25 m
    K. A. , 1977
    Der markante Riss in der Südseite. Die Route wurde von Hain Esser um fast gut 10m verlängert. (leicht brüchig). Achtung: verlängerte Variante braucht mindestens 80m Seil zum ablassen!! Super Route!
  • Oberbayerische Analyse
    8+ 22 m
    S. G. , 1982
    Der Klassiker und die Normtour im Altmühltal in für diesen Grad. Klassisch von unten erschlossen. Im Einstieg zwei Varianten möglich. (Original = grade rauf). Gewonnen hat man erst, wenn man die UL (frei!) geklippt hat. Langsam bürgert es sich ein, noch die paar Meter bis zum UL von "Ring frei" mitzunehmen... Ausrüstung: Zwischen 2. und 3. Haken kleiner Rock möglich. Zwischen 3. und 4. Haken mittlerer Rock [7er passt perfekt!] anzuraten, zumindest wenn man o.s. unterwegs ist und noch keinen Plan hat wie der 4. Haken zu klippen ist...
  • Ring frei
    9+ 17 m
    H. E. , 2001
    Einstieg wie "Oberbayerische Analyse". Nach dem 2. H dann mehr oder weniger gerade die Kante rauf. Unten wilde Einzelstelle, oben gewusst wie und "Drann bleiben". Top-Boulder-Route. Tipp für alle, die fluchen weil man im TR immer neben der Route hängt: Einfach den UL von "Weg des geringsten Wiederstands benutzen und keine ZwH einhängen....
  • Ruhe vor dem Sturm 9 17 m
    H. B. , 1984
    Superglatt. Sehr kleingriffig Ausrüstung: Einstieg von rechts. Keil vor dem ersten Haken!!
  • Weg des geringsten Widerstands
    9- 17 m
    S. G. , 1982
    Wohl eine leichtere 9-. Aber sehr glatt. Gut Schuhe helfen... Ausrüstung: Ersten Haken mit Clipstick vorklippen oder Keile und Schlinge um Wurzel.
  • Südriss 5 40 m
    H. B.
    Sieht leichter aus als er ist. Teilweise verdammt glatt. Nichts für Anfänger! //naja, mit ergänzenden keilen/friends schon sehr gut absicherbar. ab wandmitte dubiose blöcke, obacht am wandfuß wenn da jemand überm 3./4. bühler unterwegs ist! Ausrüstung: kleines bis größeres gerät empfehlenswert! z.b. einstieg bis 1. haken: mittlerer friend (camalot 2) und kleinerer keil (rock 5 o. 6), mittelteil größerer friend (camalot 3) oder hex 8, runouts obenraus: mittlere keile (rocks 6-10) oder kleinere friends
  • Direkte Südwand 6- 38 m
    H. B.
    Steigt ein wie Südriss. Dann rechts auf die Platte. Die ersten 20 m sind sehr gut gesichert. Danach kommt nichts mehr bis zum Gipfel. (Am besten umlenken sobald keine Haken mehr in sichtweite sind...)
  • SO-Kante 5+ 40 m
    ?
    Schöner Riss. Teilweise glatt und unangenehm überm Haken. Nach oben hin spärlicher gesichert! Ausrüstung: Keile!
  • Schmalspur 8 25 m
    S. G. , 1981
    Wirkt zwischendrin etwas gesucht.
  • Turmtheater 9+ 25 m
    H. E. , 1999
    Bitterböse H. Esser - Kreation, die auch ducrh hartnäckigstes Ausbouldern nicht immer zu bezwingen ist.
  • Kraftakt 7+ 20 m
    W. G. , 1982
    anspruchsvoll, Keile! Ausrüstung: Keile!
  • Börsenfieber 9- 20 m
    H. B. , 1992
    Anspruchsvoll
  • Miniverschneidung 7 20 m
    H. B. , 1982
    Sanierung??
  • Schwerelos 7 20 m
    H. B. , 1983
    rechteste route auf der ostseite, etwas unwegsamer zustieg. Weite Abstände. Ausrüstung: 5 bühler, zwischen 3. und 4. haken keil möglich (z.b. rock 5 o. 6)