Prunner Wand A [Prunn]

Gut im Frühjahr, Gut im Herbst, Wintergeeignet, 40 m, Steil
Google Maps | Open Street Map | GPS: 48.954042,11.73345
Sektor A umfasst die linke Hälfte der Wand: Alle Routen bis zu markanten Verschneidung in Wandmitte. (BB-Verschneidung). Der klassische Frühjahrsfels. Bei geeigneter Wetterlage sogar im Winter kletterbar.

Super Kinderfreundlich. Trotzdem bitte immer auf die Möglichkeit von Steinschlag achten!

Keine Sperrungen bekannt. Achtung Naturschutzgebiet. Ausstieg nicht erlaubt. Felsköpfe nicht betreten. Toprope aufbauen verboten!!
Parken in Prunn z.B. auf dem Wanderparkplatz. Links vom Gasthaus. Feldweg an Privathaus vorbei.
  • Routen Links -> Rechts Grad Höhe Sicherung Erstbegehung
  • Planet Prunn 9- 15 m
    S. A. , 2001
  • Außenseiter 8 18 m
    T. N. , 1981
    Begradigung von "American way" Oben 7+ Unten wie dieser (also 8) Ausrüstung: 1. H. vorclippen. SU nach dem 2. H.
  • American way of life 8 20 m
    N. , 1981
    Unten schmerzhafte Pullerei, oben heikle Platte, teils muss man unangenehm vom Haken weg. Ausrüstung: 1. Haken vorclippen oder Friend. Nach dem 2 H. große SU.
  • Renate Seifert Ged.-Weg 6+ 20 m
    W. S. , 1977
    Frei; W. Scheffler 1977 Ausrüstung: bühler, 5 zh + uh, vorm 1. haken evtl. mittlerer friend (z.b. camalot 2)
  • Für meinen Freund den Indianer 7+ 20 m
    P. B. , 1996
    links herum. Hat angeblich große lockere Blöcke ?
  • Heiner Koch Ged. Weg - original 8- 20 m
    ?
    oben links über die Platte. Knallige Einzelstelle. 1. frei: H. Brunner Ausrüstung: Nach dem 2. H. Fixkeil
  • Heiner Koch Ged. -Weg - normal 7- 25 m
    ?
    Die (leichtere) übliche Variante. Nach der Verschneidung rechts und den Pfeiler hoch. Umlenker ganz oben. Ausrüstung: bühler (6 haken+ul) und derzeit (nov.06) immer noch ein fixkeil in der crux. ergänzend keile/friends und 1 klemmblockschlinge möglich.
  • Bauchtanz 9- 20 m
    S. A.
    einstieg über heiner-koch-gw, am 2. h. nach rechts auf den pfeiler und grade hoch im junk food junky . ACHTUNG, die Route ist besch.xx abgesichert!!
  • Junk Food Junkie 8 25 m
    J. K. , 1990
    Risseinstieg, dann links auf den Pfeiler. Im Vorstieg nur zu empfehlen wenn man weiß was man tut.
  • Südriss 6- 25 m
    ?
    Heutzutage kaum begangener klassiker. Markante Risslinie zwischen Heiner-Koch-GW und Langem Elend. Ausrüstung: 6 Zwischenhaken und Umlenker (Bühler), ein paar Normalhaken, empfehlenswert: Standard-Keilset und 1-2 kleine Friends (Camalot 0.4 + 0.5)
  • Querschläger 9- 30 m
    S. A. , 2003
    Steigt ein wie langes Elend, dann nach links.
  • Langes Elend 9- 33 m
    H. B. , 1984
    Super Audauerroute mit hartem Einstieg. An mehreren Stellen kann man leider auskneifen, so dass die Schwierigkeit davon abhängt, welche Variante man geht. (Deshalb ca. 8+ bis 9-/9 je nach Var.) Im Einstieg hat man die Qual der Wahl zwischen einer leicht auskneifenden Rechtssschleife (dann leichter) oder einer knallhart grade hochziehenden Variante. Im mittleren Teil kann man theoretisch in die Westwand spreizen und vor der letzten Schlüsselstelle gehts gerade rauf oder links herum ( dann Schüttelstelle) Die Route wird auch gerne als "Westliches Elend" gemacht. (Westwand hoch, am Ende der Verschneidung links rüber, ca. 8-) und kann so gut aufgebaut werden. Ausrüstung: 2. Haken vorhängen oder sogar vorklippen. Der UL wurde mittlerweile ca.4 m weiter noch oben verlegt. Der alte UL wurde durch einen tiefer gesetzten Zwischenhaken ersetzt. ( Es gibt also für kleinere Leute kein Klippproblem mehr am UL... )
  • Westwand 7 30 m
    ?
    An diese Route scheiden sich die Geister. Die Einen finden die Route ziemlich gut, die Anderen finden sie nur "ätzend". Auf jeden Fall ist sie trickreich, teilw. blankpoliert und für 7 ein ziemlicher Hammer... Geht eigentlich bis oben. Meist wird ab der Hälfte umgelenkt. 1. freie Kurt Albert 1977
  • Westliches Elend 8- 30 m
    ?
    Gerne genommene Kombination aus Westwand und Langem Elend. Quert gegen Ende der Verschneidung nach links.
  • Parodontose 8 18 m
    W. G. , 1982
    Wackelblock in der oberen Hälfte. Kinder weg vom Einstieg! (der wohl namensgebende wackelbackel macht nicht wirklich den eindruck, als könnte ihn bald mal jemand rausreißen, aber: mo' weeß es nisch, mo' steckt nisch drinn...)
  • Zahnweh 8+/9- 18 m
    H. B.
    Einstiegsvariante zu Parodontose. Linksschleife am Überhang. Gar nicht so schlecht. Die Schwierigkeit ist, das Füße keine Augen haben... Ausrüstung: Im Riss vor dem ersten Originalhaken der Parodontose empfielt sich ein Keil!
  • Rissaustieg zur Parodontose 7+ 20 m
    H. B. , 1983
    2. SL: nach dem Stand oben rechts. Hart! Ausrüstung: Keile!
  • BB-Verschneidung 6+ 30 m
    ?
    Offwidth - Feeling! je nach leibesfülle wird's ganz schön eng... Ausrüstung: unten su, oben je 1-2 keile, schlingel und andere freunde.